Finanzielle Unterstützung (Subjektfinanzierung / ehemals FSV)

Ab 2018 werden Absolvierende von vorbereitenden Kursen auf die eidgenössische Berufsprüfung und höhere Fachprüfungen eine bundesweit einheitliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Damit wird die öffentliche Unterstützung der eidgenössischen Prüfungen erhöht. Die Absolvierenden können für angefallene Kurskosten direkt beim Bund Beiträge beantragen.

Vorgehen seitens Swiss Snowsports ab der Saison 2017/2018

Du hast bereits Ausbildungskurse bei SSSA absolviert und verfügst über einen durch den Kanton bewilligten FSV-Antrag?

  • Bei bewilligten FSV-Anträgen bis Frühling 2017 kannst du weiterhin von den kantonalen Subventionen profitieren. Einzige Veränderung gegenüber dem bisherigen Vorgehen: Du bezahlst den vollen Kurspreis. Die Rückerstattungen erfolgen einmalig am Ende der Saison durch SSSA nach Erhalt der kantonalen Beiträge.
  • Falls gewünscht, kannst du bei der nächsten Anmeldung zur subjektorientierten Finanzierung wechseln. In diesem Fall werden die Ausbildungskurse von SSSA ab der Saison 2017/18 nach absolvierter Berufsprüfung über den Bund abgerechnet.
  • Gemäss dem Vergleich der Reduktion der Kurskosten siehst du, ob es in deinem Fall Sinn macht zu wechseln.

Du hast noch keinen Ausbildungskurs bei SSSA absolviert oder konntest in der Vergangenheit nicht von den kantonalen FSV-Subventionsbeiträgen profitieren?

Die Finanzierung deiner Ausbildungskurse läuft automatisch über die neue, subjektorientierte Finanzierung durch den Bund.

Beantragung der Bundesbeiträge ab 2018

Absolvierende von vorbereitenden Modulen SSSA mit Wohnsitz in der Schweiz, die nach dem 1. Januar 2018 eine eidgenössische Prüfung ablegen werden, können – unabhängig vom Prüfungserfolg – Bundesbeiträge für vorbereitende Kurse ab CHF 1000 direkt beim Bund beantragen.

Bereits kantonal subventionierte Module (FSV) werden nicht nochmals durch den Bund subventioniert (Doppelfinanzierung).

Vergleich der Subventionsbeiträge

Vergleich der Subventionsbeiträge

Die Vorteile der subjektorientierten Finanzierung:

  • Höhere Subventionsbeiträge ➔ 50% der Kurskosten inkl. Abonnement
  • Die Zulassungsausbildung SSSA und Kids Instructor werden neu auch subventioniert.
  • Alle Teilnehmer mit Wohnsitz in der Schweiz werden gleich behandelt.

Antrag auf Teilbeiträge vor Absolvieren der eidgenössischen Prüfung

Sie können die Kursgebühren bis zum Absolvieren der eidgenössischen Prüfung nicht selber tragen? Dann stellen Sie einen Antrag auf Teilbeiträge. Voraussetzungen: Ihre direkte Bundessteuer beträgt weniger als 88 Franken (letzte Steuerveranlagung) und Sie verpflichten sich, die eidgenössische Prüfung innerhalb von 5 Jahren zu absolvieren.

Wird Ihr Antrag bewilligt, können Sie bereits während des Kursbesuchs Teilbeiträge beantragen (jeweils für angefallene Kursgebühren von mindestens 3500 Franken).

Achtung: Absolvieren Sie die eidgenössische Prüfung nicht fristgemäss, müssen Sie die Teilbeiträge zurückzahlen.



Tipps & Informationen für Teilnehmer mit bereits bewilligten FSV-Anträgen

  • Ein Wechsel macht Sinn, wenn du noch mehr als zwei Module bis zur Berufsprüfung absolvieren musst (Kurskosten total mind. CHF 1000)
  • Teilnehmer, welche abschliessend nur noch das Modul Zweitgerät (ZG) ODER Tourismus+Recht (TR) absolvieren müssen, können nicht von subjektorientierten Finanzierung profitieren (Kurskosten unter CHF 1000).