Hühnerhubelstr. 95
3123 Belp
  Tel. +41 (0)31 810 41 11
Fax +41 (0)31 810 41 12
  info@snowsports.ch
www.snowsports.ch

 
     
DE FR  Site Map  Contact  Impressum  Extranet
Aktuelle Ausgabe

Academy Nr. 22 (Februar 2014)

Langlauf und Telemark

Langlauf: Körperstabilität im Skilanglauf. *** Telemark: Free your heel,. feel the flow!

  • Ausgabe Nr. 22 de Langlauf (PDF 674 kB)
  • Ausgabe Nr. 22 de Telemark (PDF 186 kB)

  • Archiv

    Cover Ausgabe Thema PDF
    Ausgabe Nr. 21 (Sept 2013) Nr. 21
    09.2013
    Kinderunterricht (Band 8 der Lehrmittelserie SSSA
    Das Lehrmittel «Kinderunterricht, Band 8» beinhaltet ein breites, fundiertes Wissen und entsprechende praktische Anregungen. *** Auf den nachfolgenden Seiten sind die Inhalte des Bundesgesetzes über das Bergführerwesen und Anbieten von Risikoaktivitäten (RiskG) und dessen Ausführungsverordnung (RiskV) zusammen gefasst, welche die Schneesporttätigkeit betreffen.
    3.2 Mb
    Ausgabe Nr. 20 (Februar 2013) Nr. 20
    02.2013
    Marketing
    Der erste Eindruck zählt. Diese Academy soll über die Situation im Wintertourismus, über Marketinggrundsätze und über konkrete Massnahmen für die Förderung des Wintertourismus aufzeigen.
    3.2 Mb
    Ausgabe Nr. 19 (September 2012) Nr. 19
    09.2012
    Bewegungslernen
    Das Thema «Bewegungslernen» befasst sich damit, auf welche Weise jemand etwas lernt, welche Lernmöglichkeiten es überhaupt gibt und welchen Einfluss die Vergangenheit jedes Einzelnen hat. Erkenntnisse aus der Hirnforschung in Verbindung mit Bewegungslernen können dem Schneesportlehrer zu einem besseren Unterricht verhelfen.
    1.8 Mb
    Ausgabe Nr. 18 (November 2011) Nr. 18
    11.2011
    Risikomanagement im Schneesport
    In der vorliegenden Academy soll es nicht darum gehen, mit Unfallzahlen Angst vor dem Schneesport und dessen Unterricht zu machen. Im Gegenteil! Anhand der Beispiele, wie jeder Einzelne und die Anbieter von Schneesportunterricht ihr eigenes Risikomanagement verbessern können, soll aufgezeigt werden, wie mit einfachen Mitteln das Unfallrisiko vermindert werden kann. Sei es als Lehrperson im Unterricht, sei es als aktiver Schneesportler oder als Anbieter von Unterricht im Schneesport.
    602 kB
    Ausgabe Nr. 17 (Februar 2011) Nr. 17
    02.2011
    Kinderunterricht
    In dieser Academy sind die Erkenntnisse und Erfahrungen unserer Expertinnen und Experten des Education Pool Kids der letzten Jahre aufbereitet. Die Inhalte sind gestützt auf die soeben herausgegebene Lehrmittelserie 2010 «Schneesport Schweiz». In diesem Sinn werden etliche für den Kinderunterricht relevante Aspekte intensiver oder gar von einem neuen Standpunkt aus betrachtet.
    415 kB
    Ausgabe Nr. 16 (Februar 2010) Nr. 16
    02.2010
    Behinderten-Schneesport
    Bisher waren die Abfahrtspisten den Benützerinnen und Benützern in aufrechter Stellung vorenthalten. Die SKUS (Schweizerische Kommission für Unfallverhütung auf Schneesportabfahrten) hat nun für die Behinderten in Mono- und Dualskibobs, Bi-Unique und Tandemski eine Ausnahmeregel geschaffen, und die Benützung der Pisten für diese Geräte legalisiert. Das hat Konsequenzen für den kommerziellen Unterricht mit diesen Geräten: Es erfordert eine angemessene Ausbildung der Lehrenden (siehe Artikel in der Fachzeitschrift für Schneesport 1.2010).
    451 kB
    Ausgabe Nr. 15 (Oktober 2009) Nr. 15
    10.2009
    Vorschau Lehrmittel 2010
    Das vorliegende Heft gibt auf den Seiten 5 bis 15 eine Vorschau auf die im Herbst 2010 erscheinenden Lehrmittel Ski, Snowboard, Skilanglauf und Telemark.
    2.83 MB
    Ausgabe Nr. 14 (Februar 2009) Nr. 14
    02.2009
    Backcountry
    Backcountry-Erlebnisse sicher und unfallfrei durchführen.
    3.3 MB
    Ausgabe Nr. 13 (Oktober 2008) Nr. 13
    10.2008
    Schneesport-Glossar
    Das Schneesport-Glossar soll sicherstellen, dass wir im Schneesport auch weiterhin eine gemeinsame Sprache sprechen.
  • Rivista in italiano (PDF 6.2 MB)
  • 2.37 MB
    Ausgabe 1/2008 (Nr. 12) 1/2008 (Nr. 12) Wetter – Schnee – Klima
    Als Ausbilder soll man winterliche Wetterphänomene verstehen und erklären können.
    1.8 MB
    Ausgabe 4/2007 (Nr. 11) 4/2007 (Nr. 11) Das technische Konzept im Wettkampfsport
    Die «Racing und Riding Basics 1–6» sportartenübergreifend für alle Disziplinen
    1.37 MB
    Ausgabe 1/2007 (Nr. 10) 1/2007 (Nr. 10) The Swiss way: «Performance and Fun for all»
    Special Edition Interski 2007
    917 kB
    Ausgabe 4/2006 (Nr. 9) 4/2006 (Nr. 9) Das technische Konzept im Wettkampfsport
    Die «Racing Basics» und eine mögliche Einführung im Riesenslalom
    916 kB
    Ausgabe 3/2006 (Nr. 8) 3/2006 (Nr. 8) Education Ski und Snowboard
    Kinderunterricht
    610 kB
    Ausgabe 2/2006 (Nr. 7) 2/2006 (Nr. 7) Gästebetreuung
    Wichtige touristische Kenntnisse für den Schneesportler
    413 kB
    Ausgabe 1/2006 (Nr. 6) 1/2006 (Nr. 6) Biomechanik im Schneesport
    Schneesport – ein Spiel mit den Kräften
    766 kB
    Ausgabe 4/2005 (Nr. 5) 4/2005 (Nr. 5) Sicher Lernen! Sicher Lehren!
    Bist du sicher? Sicherheit unterrichten.
    2.44 MB
    Ausgabe 3/2005 (Nr. 4) 3/2005 (Nr. 4) Education Snowboard
    Railsliden
    1.78 MB
    Ausgabe 2/2005 (Nr. 3) 2/2005 (Nr. 3) Education Telemark und Nordic
    Spiel mit dem (Un-)Gleichgewicht
    1.91 MB
    Ausgabe 1/2005 (Nr. 2) 1/2005 (Nr. 2) Education Ski:
    Die Schwungphasen
    419 kB
    Ausgabe 4/2004 (Nr. 1) 4/2004 (Nr. 1) Sicher lernen! Sicher Lehren!
    Programm für alle FKs von 2004/05 und 2005/06
    429 kB

    Kontakt

    SWISS SNOWSPORTS
    Hühnerhubelstrasse 95
    CH-3123 Belp
    +41 (0)31 810 41 31
    +41 (0)31 810 41 12
    Education
    Switzerland Tourism. Official Partner.     Quality. Our Passion.
     
     
    © 2014 Swiss Snowsports Abdruck unter Nennung der Quelle erlaubt