Berufsbild

Die Fähigkeiten des Schneesportlehrers basieren in der Regel auf einer fundierten technischen Berufsausbildung und einer Berufserfahrung, ergänzt mit spezifisch erworbenen, theoretischen und praxisbezogenen Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen.

Als Angestellter einer Schneesportschule oder als Selbstständig-Erwerbender unterrichtet und betreut der Schneesportlehrer seine Gäste im Sinne der Sicherheit und der Freude am Schneesport.

Wie starte ich in die Ausbildung?

Der Einstieg in die Ausbildung ist ein 5-tägiger Kurs.

Swiss Snowsports bietet zwei verschiedene Kurse an welche dir den Einstieg in die Ausbildung ermöglichen und dich bestmöglich auf deine Karriere als professionelle Schneesportlehrerin oder professionellen Schneesportlehrer vorbereiten:

  • Kids Instructor (ZA Kids) - Ski und Snowboard
    Du lernst Kinderklassen zu unterrichten und kennst die Swiss Snow League. Du erfährst mehr über die kindlichen Entwicklungsstufen für den Unterricht und eignest dir fundierte Kenntnisse über kinderbezogene Gesundheits- und Sicherheitsfragen und natürlich über die Ausrüstung an.
    Nach dem erfolgreichen Kursabschluss erhältst du die Auszeichnung als „Kids Instructor“.
  • Zulassungsausbildung Standard (ZA) - Ski, Snowboard, Telemark und Langlauf
    In diesem Unterricht lernst du Einsteiger-Unterricht spannend zu gestalten, kennst die Eigenschaften deines Schneesportgerätes sowie den Lehrplan von SSSA. Du erfährst mehr über die Bedeutung der Entwicklungsstufen für den Unterricht und eignest dir nach dem erfolgreichen Kursabschluss fundierte Kenntnisse über Gesundheits- und Sicherheitsfragen an.

Mit dem Abschluss des Kids Instructor oder der Zulassungsausbildung Standard bist du für die Module Methodik (ME) und Technik (TE) zugelassen.

The 'Do Not Track' option of your browser is active. This third-party content may use cookies. load content
The 'Do Not Track' option of your browser is active. This third-party content may use cookies. load content

Lernziele der Berufsausbildung

Der Schneesportlehrer

  • beherrscht die technischen Formen und kann sie funktionell ausüben.
  • beherrscht die lehr- und lernrelevanten Faktoren für Unterricht und Training.
  • beherrscht die für den Unterricht relevanten Aspekte der Sicherheit und kann entsprechende Massnahmen ableiten.
  • kann die Wettervorhersage und das Lawinenbulletin richtig interpretieren und entsprechende Entscheidungen treffen.
  • kennt die wichtigsten ökologischen Zusammenhänge Tourismus-Natur. - kennt die Rechte und Pflichten eines kommerziellen Gästeführers.
  • ist fähig, die wichtigsten geschichtlichen, kulturellen und geographischen Sonderheiten der Schweiz zu vermitteln.
  • kann die wichtigsten Regeln der Kommunikation anwenden.

Erforderliche Modulabschlüsse und Praktika

Die Ausbildung zum Schneesportlehrer mit eidg. Fachausweis umfasst folgende Modulabschlüsse:

  • Module ZA, NH, ME, TE, FS, SR, WM, EH1, IK, VT, TR
  • Praktikum von 80 Tagen, davon mindestens 40 Tage in einer bewilligten, kommerziell tätigen Schneesportschule mit aktivem Ausbildungsleiter
KIDS
ZA
NH
ME
TE
FS
P1
EH1
SR
IK
TR
VT
P2
WM
BP

This site or embedded third-party content uses cookies. (Imprint & Privacy statement) Allow use of cookies Reject use of cookies

This site or embedded third-party content uses cookies, but we respect your 'Do Not Track' browser setting, which is currently enabled! (Imprint & Privacy statement) Dismiss